wolf-ingelheim-zdf-mappe-luther-reformationsjahr

Mappen sind ja eigentlich unser Metier - in diesem Fall hat aber unser Mutterunternehmen Wolf-Ingelheim eine Mappe für das ZDF produziert, die wir auch gerne in unserem Portfolie hätten. Immerhin konnten wir hier mit unserer Erfahrung zur Seite stehen.

Die Mappe wurde im 4-farbigen Offsetdruck produziert. Das Highlight der Mappe ist aber definitiv das Cover - hier wurde ein Lentikular-Bild kaschiert. Oder vielleicht bekannter, ein Wackelbild. Bewegt man das Bild auf einer bestimmten Achse, verändert oder bewegt sich das Bildmotiv. Fast wie in einem Film. In unserem Fall zwinkert einem Luther vom Cover aus zu.

Kleine Geschichten mit Lentikular-Bild erzählen

Ein Lentikular-Bild auf einem Teil der Mappe zu kaschieren ist eigentlich keine große Sache bei einer Mappenproduktion. Damit es richtig wirkt, ist eine Größe in dem Format des Covers empfehlenswert, aber eigentlich lässt sich auch ein a5 Wackelbild auf ein a4 aufbringen. Vielleicht ja auch die Idee für Ihre Nächste Mappen. Mit dieser Technik lassen sich sogar kleine Geschichten erzählen, immerhin sind hier noch deutlich mehr als nur zwei Bilder möglich. Fast wie eine kleine Filmsequenz. Oder ein analoges Gif.

500 Jahre Reformation

Mit der Pressemappe macht das ZDF übrigens auf Ihre Programmschwerpunkte 2017 aufmerksam. 500 Jahre sind seit der Reformation vergangen, Grund genug, das Jubiläum ordentlich in den Mittelpunkt zu rücken. An Ostern findet übrigens schon das erste Highlight statt: Harald Lesch führt durch den Dreiteiler “Der große Anfang - 500 Jahre Reformation”. Das Kernstück beim Reformationsjahr des ZDF.

Du findest so ein Wackelbild auf der Mappe richtig spannend? So gut, dass du dir überlegst, das auf deiner nächsten Mappe auch anzuwenden? Dann können wir dir genau sagen, was zu tun ist! Ruf uns doch am besten gleich an - 0 61 32 / 79 171 80 oder schreib uns über unser Kontaktformular. Nicht nur deine neue Pressemappe erstellen wir nach deinen Wünschen!