nfc-tag-chip-visitenkarten-mappen-mappen24 Bestimmt ist er auch dir schon einmal begegnet - der NFC-Tag. Immer populärer findet sich der kleine Chip mittlerweile schon in zahllosen Druckprodukten. Von Visitenkarten über Mailings und Plakate, fast überall lässt sich der Chip integrieren und ist mit den meisten Smartphones kompatibel.

Was ist eigentlich NFC - und was mache ich damit?

NFC steht für Near Field Communication und basiert auf der RFID Technologie. Das ist ein Sender-Empfänger-System, das berührungslos Daten übermittelt. RFID System können eine Reichweite von bis zu 10 Metern haben. Hierin unterscheiden sich die NFC deutlich - der Abstand darf je nach Gerät nicht mehr als einen Zentimeter betragen, ansonsten kann keine Verbindung aufgebaut werden. Ein potenieller Angreifer müsste dir also schon auf den Schoss kriechen, um eine Verbindung mit deinem Smartphone zu bekommen. Zudem sorgen schon dünne Materialien wie Kleidung oder das Material deiner Handyhülle dafür, dass das Signal des NFC gar nicht mehr durchdringen kann. Alles in allem kann man also von einer sehr sicheren Sache reden.

Was mache ich mit einem NFC-Tag?

Du kannst mit dem NFC Chip eine ganze Menge anstellen. Ein in deine Mappe integrierter NFC Transponder kann dir oder deinem Kunden einen riesigen Mehrwert bringen. Sagen wir du gibst eine Angebotsmappe ab - mit einem integrierten NFC-Chip kannst du erreichen, dass dein Kunde direkt auf deiner Landingspages geleitet wird, um weitere Informationen zu bekommen. Oder du leitest ihn zu einem Video weiter, in welchem du dein Produkt interaktiv vorstellst. Auch deine Kontaktdaten kannst du auf dem Chip hinterlassen. Entweder du gibst dem Tag den Befehl, automatisch eine Nummer wählen zu lassen, oder du lässt deine Kontaktdaten im Adressbuch des Smartphones deines Kunden speichern. Dein Kunde wird natürlich nicht damit überfallen und muss auf seinem Smartphone das OK geben, er muss aber nicht umständlich deine Kontaktdaten in sein Adressbuch eintippen.

Hauchdünn integriert

Die Integration in deine Mappe ist dabei kinderleicht. Der Chip kann entweder mit Hilfe einer Kaschierung unsichtbar in deiner Mappe integriert oder auch ganz einfach eingeklebt werden. Der Chip ist dabei hauchdünn und beeinflusst deine Mappe in keinster Weise.

Du möchtest mehr über NFC-Tags und die Integration in deiner Mappe erfahren?

Wir beraten dich gerne über die Möglichkeiten eines NFC-Chips in deiner Mappe. Ruf uns doch am besten an unter 0 61 32 / 79 171 80 oder melde dich jederzeit über unser Kontaktformular. Oder schau dich mal bei unseren Veredelungsspezialisten von Wolf-Manufaktur um - hier bekommst du zahlreiche Infos über NFC.

Übrigens ...

Ein tolles Beispiel für die Verwendung eines NFC-Tags findest du Wolf-Ingelheim, unserer Muttergesellschaft. Beim Cardboard, einer großartigen Virtual Reality Brille, findet der NFC-Tag regelmäßig Anwendung. Er dient zum Beispiel dazu, eine Cardboard-App zu starten, wenn das Smartphone in die Brille eingelegt wird, oder er leitet das Smartphone auf eine Webseite mit VR-fähigem Inhalt weiter. Coole Sache finden wir!