Druckfarben, 1/0-, 4/4-farbig - was heißt das eigentlich? Und was muss ich für meinen Auftrag bestellen?

Wer zum ersten Mal vor der Auswahl steht, ob sein Druck nun 4/0, 3/0, 2/0 oder 1/0 farbig erstellt werden muss, weiß oft nicht was genau damit gemeint ist.

Die meisten die zum ersten Mal vor dieser Entscheidung stehen, nehmen an, hier handele es sich um die Anzahl der sichtbar gedruckten Farben. Beispielsweise erstellen Sie eine Mappe, die eine rote Hintergrundfarbe hat und einen großen blauen Punkt auf dem Cover. Das sind zwei Farben. Aber das heißt nicht, dass Ihr Druck 2/0 farbig erstellt wird.

Die Zahl bezeichnet etwas ganz anderes. Wir drucken standardmäßig mit insgesamt 4 Farben im CMYK-Profil. Es handelt sich hier um ein standardisiertes Farbprofil mit den Farben Cyan, Magenta, Yellow (Gelb) und Key (Schwarz). Aus diesen vier Farben entstehen während dem Druck alle anderen Farben. Daher die Möglichkeit, 4/0-farbig zu drucken.

Ein einfaches Beispiel

Um Ihnen ein stark vereinfachtes Beispiel zu geben - wird mit den Farben Cyan und Yellow gedruckt, entsteht daraus beim Druck die Farbe Grün. Obwohl am Schluß also nur eine Farbe, in unserem Fall Grün, zu erkennen ist, handelt es sich hier um einen 2/0-farbigen Druck. Die Zahl bezeichnet also die während dem Druck verwendeten Farben und nicht die beim Druck entstehenden Farben.

Was bedeutet die zweite Zahl?

Die zweite Zahl, also in unserem Beispiel die 2/0, bezeichnet die Rückseite des Produktes. Wird die Rückseite nicht bedruckt, bleibt die 0 stehen, wird sie bedruckt, bekommt sie einen Wert der sich genau wie der Wert der Vorderseite definiert. Wenn wir bei unserem Beispiel bleiben und Cyan und Yellow mischen, die Vorder und Rückseite bedruckt wird, ist unser Druck also 2/2 farbig.

Wie bestimmt sich, wieviele Farben beim Druck verwendet werden?

Wieviele Farben beim Druck angewendet werden, liegt vor allem an Ihnen. Genauer an den Farben, die Sie in Ihrer Druckdatei angelegt haben.

Ein Beispiel: Sie erstellen ein rotes Logo. Das Rot wurde dabei willkürlich aus der Farbpalette gewählt, dann besteht es wahrscheinlich aus allen Druckfarben. Wenn es aus allen Druckfarben besteht, wird das Rot Ihres Logos aus allen 4 möglichen Farben gemischt. Es ist also tatsächlich 4/0 farbig.

RGB Frabraumansicht

Die CMYK-Werte werden hier in Prozent dargestellt. Wir haben eine Mischung aus Cyan 20%, Magenta 99%, Yellow 95% und Key 13%. Unser Rot-Ton ist in diesem Beispiel 4/0-farbig.

In Ihrem Grafikprogramm haben Sie die Möglichkeit, die Farben anzulegen. Ein Rot-Ton kann zum Beispiel aus 100% Magenta und 95% Yellow angelegt werden. Jetzt wäre Ihr Druck 2/0 farbig.

RGB Frabraumansicht Rot-Ton

Durch Anpassung können die Farben im CMYK Farbraum angepasst werden. Bei den Einstellungen in diesem Beispiel wäre unser Rot-Ton 2/0-farbig angelegt

Neben der Möglichkeit, die Farben auf diese Weise anzulegen, gibt es auch die Möglichkeit Sonderfarben zu nutzen. Auch hier müssen wir wissen, aus welchem Verhältnis die Farben bestehen. Der Rot-Ton aus 100% Magenta und 95% Yellow ist beispielsweise als Sonderfarbe HKS 13 K definiert. Wird die Sonderfarbe HKS 13 K in diesem Beispiel genutzt, ist der Druck 1/0 farbig.

Farbfeld Optionen für Sonderfarben

Farben lassen sich auch als Sonderfarben anlegen. In diesem Fall HKS 13 K. Unser Rot-Ton wäre jetzt 1/0-farbig.

Wichtig ist also vor allem, wie Sie die Farben in Ihrer Druckdatei anlegen. Haben Sie nur wenige Farben, lohnt es sich, die Farben richtig anzulegen. Wenn Sie unsicher bezüglich Ihres Dokuments sind fragen Sie Ihren Grafiker oder rufen Sie uns einfach an! Dann können wir Sie ganz individuell beraten.